Aufgaben und Pflichten

Das Au Pair Programm in den USA ist eine Mischung aus einem kulturellen Austauschprogramm und Kinderbetreuung. Du kümmerst dich Vollzeit um die Kinder während deine Gasteltern arbeiten. Anders als beim gelegentlichen Babysitten beschäftigst du die Kinder ganztägig und denkst dir verschiedene Aktivitäten für sie aus. Du spielst mit ihnen, bringst ihnen neue Dinge bei, kochst für sie, fährst sie zu ihren Aktivitäten oder hilfst bei den Hausaufgaben. Dabei stehen die Sicherheit und das Wohlbefinden der Kinder immer an erster Stelle.

Anders als beim Au Pair Aufenthalt in der Romandie oder im Tessin bist du als Au Pair in den USA ganztägig für die Kinder zuständig und erledigst nur leichte Putzarbeiten, die direkt mit den Kids zu tun haben - so wie es das U.S. State Department vorschreibt. Als Au Pair kümmerst du dich um Snacks für die Kids, ihre Wäsche oder um das gemeinsame Aufräumen der Kinderzimmer.

Diese Programmrichtlinien sollen sowohl Gastfamilien als auch Au Pairs schützen:

  • Maximal 45 Stunden pro Woche (gesetzliche Vollzeitbeschäftigung in den USA) und nicht mehr als 10 Stunden pro Tag
  • 1.5 freie Tage pro Woche und ein komplett freies Wochenende pro Monat
  • Zwei Wochen Ferien

Trotz der Richtlinien darf man nicht vergessen, dass der Au Pair Aufenthalt ein Geben und Nehmen ist und man eine spezielle Bindung zu seiner Gastfamilie hat, die weit über ein Arbeitsverhältnis hinausgeht. Als vollwertiges Mitglied der Familie solltest du bei den täglichen Aufgaben im Familienleben mithelfen. Du wirst mal den Geschirrspüler ausräumen, eine Waschmaschine beladen oder bei versehentlich herein geschlepptem Schneematsch kurz über den Boden wischen.

Mehr InfosAnmeldung Infotreffen